Kontakt Impressum Sitemap

Herzlich willkommen in Berlin und im Deutschen Bundestag, Heiliger Vater!

(21.09.2011) Es ist eine große Ehre für Deutschland und Berlin und für mich auch eine große Freude, Papst Benedikt XVI. am heutigen Tag bei uns im Deutschen Bundestag begrüßen zu dürfen.

Die mediale Überhöhung der schrillen Proteste einiger Gruppen, die von Toleranz reden und gleichzeitig dem Oberhaupt der führenden deutschen Glaubensrichtung das Wort verbieten wollen, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Deutschen Katholiken und die große Mehrheit der Deutschen Bürger dem Papstbesuch mit Wohlwollen und Freude entgegen sieht.

Für mich als Politiker und als gläubiger Katholik ist es unerlässlich, mein Handeln auf einem Fundament menschlicher Werte aufzubauen, die mich inspirieren. Deshalb freue ich mich auf die Anregungen und Denkanstöße unseres Papstes. Auch wer ihm nicht folgen will oder kann, sollte die innere Offenheit aufbringen, sich mit seinen Worten unvoreingenommen auseinanderzusetzen.

Als Abgeordneter des Berliner Wahlkreises Tempelhof-Schöneberg heiße ich seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. in Berlin willkommen und begrüße seine Rede im Deutschen Bundestag.

Holger Krestel