Kontakt Impressum Sitemap

Pressemitteilung 10. September 2012: Keine Versteuerung von Reservistenzuschlägen!

BERLIN: Zum aktuellen Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013 erklärt der Berliner Bundestagsabgeordnete Holger KRESTEL (FDP):

„Es hat aus guten Gründen bereits ein äußerst negatives Echo verursacht, als das Bundesfinanzministerium ankündigte, in Zukunft diverse Leistungen an Bundeswehr-Reservisten als „geldwerte Vorteile“ zu versteuern. Davon konnte einiges wieder zurück genommen werden, aber leider handeln einige Beamte des Bundesfinanzministerium nach der Formel „zwei Schritte vorwärts, ein Schritt zurück“: Die Besteuerung des Leistungszuschlages für Reservisten, sowie der Offiziers- und der Unteroffizierszulage steht – Stand heute – immer noch im Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013!

Hier wird versucht eine Tür zu öffnen, durch die in den kommenden Jahren nach und nach die vollständige Versteuerung der ohnehin minimalen Vergütungen für wehrübende Reservisten doch noch eingeführt werden soll!

Auch diesen Griff in die Taschen derer, die sich mit am meisten für unser Land engagieren, werde ich nicht mittragen.“